bildschirmfoto-2016-12-06-um-10-33-46

Gestern wurde der Reporterpreis verliehen.

Hier die Zusammenfassung auf der Seite des Reporterforums:

http://www.reporter-forum.de/

„Wir leben in einem Es-kann-nicht-sein-Zeitalter“, sagte Cordt Schnibben in seiner Rede, mit der er die Gala zum Deutschen Reporterpreis 2016 eröffnete. In einer Zeit also, in der Dinge geschehen, die wir uns bis vor Kurzem nicht vorstellen konnten, einer Zeit, in der wir Journalisten herausgefordert sind wie lange nicht mehr.
Hier die Eröffnungsrede von Cordt Schnibben, mitgeschnitten von Jörg Wagner.

(Für Feinschmecker: hier noch eine Hobby-Variante aus der Hüfte als Periscope-Stream:

https://www.periscope.tv/hilmarschmundt/1OyKAOLYoPMJb?

Die Preisverleihung wurde musikalisch begleitet von Aeham Ahmad, einem Klavierspieler, der im vergangenen Jahr aus Aleppo geflohen war. Ein Sonderpreis ging an den syrischen Reporter Hadi Abdullah, der bis heute in Aleppo ausharrt, um über die Kriegsverbrechen des russischen und syrischen Militärs zu berichten.

Hier der Rest der Preisverleihung im gespeicherten Facebook-Stream:

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FDerSpiegel%2Fvideos%2F1219017994849850%2F&show_text=0&width=400

 

 

Advertisements